Der Hovawart ist eine sehr alte deutsche Gebrauchshunderasse. Der Name stammt aus dem Mitteldeutschen: "Hova" = der Hof und "wart" = der Wächter. Seit 1922 wurde diese Rasse unter Verwendung von typmäßig ähnlichen Hunden, die man auf Bauernhöfen noch vorfand, neu herausgezüchtet. Außerdem wurden Einkreuzungen von Deutschen Schäferhunden, Neufundländern, Leonbergern und weiteren Hunderassen in den ersten Jahren der Zucht vorgenommen. Durch starke Selektionsmaßnahmen wurde der ursprüngliche Gebrauchshundetyp wieder erreicht.

Im Ursprungsland wird auf den Gesundheitszustand der Hovawart-Hunde sehr großen Wert gelegt. Insbesondere ist die Hüftgelenksdysplasie durch jahrzehntelange Selektion auf HD-freie Tiere bis auf wenige Prozent zurückgedrängt worden. Es wird erwartet, daß diese Bemühungen in allen Hovawart-Zuchtvereinen Nachahmung findet.

  







Der Hovawart ist ein anerkannter Gebrauchshund zu  vielseitiger Verwendung. Von der Veranlsgung her  ausgeglichen und gutartig, besitzt er Schutztrieb, Selbstsicherheit und Belastbarkeit, mittleres Temperament und eine sehr gute Nasen-veranlagung. In seinem vielseitigen Gerbrauch lässt sich der Hovawart mit viel freude zu einem Begleithund, Rettungs-, Wach- und Schutzhund, oder Fährtenhund Ausbilden.

 Der Hovawart ist eine echte Persönlichkeit mit eigenem Willen und einer eigenen Sicht der Dinge.In der Erziehung ist es daher wichtig, stets konsequent zu sein und sich genügend Zeit für diese intelligente Rasse zu  nehmen. Der Hovawart ist wachsam und stets bereit, sein Haus und seine Menschen zu beschützen. Dabei trifft er oft  selbst die Entscheidung was eine Bedrohung ist und was nicht.Er zeichnet sich durch hohe Energie, ausgeprägte  Intelligenz und eine schier unerschöpfliche Lernbereitschaft aus. Blinder Gehorsam, wie ihn andere Gebrauchshunde  mitunter zeigen, gehört nicht zu seinen Tugenden. Als aktiver Gebrauchshund will und muß er körperlich und mental  gefordert werden, wenn Sie sich einen ausgeglichenen Familienhund wünschen. Der Hovawart ist nichts für  Stubenhocker oder Menschen mit „Wetterallergie", denn dieser Hund muss raus! 

 Geeignet ist er für fast alle sportlichen Unternehmungen, ebenso wird er als Schutz- und Diensthund eingesetzt.